Installationen, Skulpturen und Coca-Cola…Eindrücke von der Biennale in Venedig

Venedig ist immer eine Reise wert. Im speziellen zur Zeit der Biennale. Meterhohe, eindrucksvolle Installationen neben gewaltigen Skulpturen, grossformatigen Bildern und ungewöhnlichen oder poetischen Videoinstallationen – diese Kunstausstellung zeigt ein breites Spektrum der zeitgenössischen Kunstszene. Alleine schon die Räumlichkeiten des Arsenale sind beeindruckend. Ab und zu ist es wichtig und spannend die Geschichte hinter den Projekten zu erfahren – so wurden zum Beispiel die Wände und Böden eines Pavillons mit Cola besprüht, so dass nun die spriessenden Pilze ein Muster auf den Oberflächen bilden. Genau so verhält es sich mit Kaffeesatz welcher der gleiche Künstler auf dem Boden verteilt. Viele Assoziationen von Wüste, unfruchtbares Land, Klimawandel….kommen einem dabei in den Sinn. Unter News/Blog sind zusätzliche Bilder zu sehen.

 

 

Advertisements