marina – die ersten Stücke einer neuen Keramikserie

Teller – auf der Drehscheibe gedreht haben eine eigene Handschrift. Keiner ist auf den mm gleich gross oder hoch wie der andere, doch alle vier verschiedenen Grössen ergeben ineinander gestellt ein spannendes Set. Kleine und grosse Schalen sollen das Angebot bis in den Sommer 2019 abrunden.

Die naturbelassene Aussenseite sowie der Rand hebt sich kontrastreich von der glasierten Innenfläche ab. Eine Farbe so tief wie das Meer, sich in der Brandung wogende Kelpwälder (Seetang)  oder wie das Farn Blechnum penna-marina, auch genannt Seefederfarn. Neben dem Seefederfarn bedeutet der Name Marina auch Hafen, also passend zur diesjährigen Stoffkollektion. Gerne kannst du hier immer wieder den neuesten Stand sehen.

Werbeanzeigen